Pizza

Pizza

Tiere sind meine Freunde und ich esse meine Freunde nicht.“ (George Bernard Shaw, irischer Schriftsteller, 1856 – 1950)

Zutaten für 2 Portionen

Für den Teig:
100 g Linsenmehl
40 g Mandelmehl
100 ml lauwarmes Wasser
2 EL Oregano (getrocknet)
2 EL Olivenöl
Salz nach Geschmack

Für die Gratincreme:
1 EL Rapsöl
100 ml Soja Cuisine
1 EL Hefeflocken

Für den Belag:
¼ rote Zwiebel
2 TL Tomatenmark
100 g stückige Tomaten (Dose)
2 TL Oregano (getrocknet)
½ gelbe Paprika
60 g Champignons
20 g Rucola
4 eingelegte Peperoni
Salz und Pfeffer nach Geschmack
2 Pizzaformen (Ø 14 cm)

Step by Step Zubereitung

1. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Die Pizzaformen mit Backpapier auslegen.

2. Linsenmehl und Mandelmehl mischen. Unter Rühren das Wasser eingießen. Oregano, Olivenöl und Salz hinzufügen. Alles zu einem glatten Teig kneten und ausrollen.

3. Rapsöl, Soja Cuisine und Hefeflocken zusammen in einem Topf erhitzen und ineinander verrühren, bis eine zähflüssige Masse entsteht. Nicht kochen! Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

4. Zwiebel schälen und grob schneiden. Tomatenmark, stückige Tomaten, Zwiebeln, Oregano und Salz vermengen und pürieren. Paprika waschen, Gehäuse entfernen und in Streifen schneiden. Champignons putzen und in feine Scheiben schneiden. Rucola waschen. Peperoni abtropfen lassen.

5. Den Pizzateig mit der Tomatensauce bestreichen. Paprikastreifen, Champignonscheiben und Peperoni darauf verteilen. Mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen. Die Gratincreme darüber gießen.

6. Im Ofen (Mitte) 10–15 Minuten backen. Pizza herausnehmen und Rucola darauf verteilen.

Dieses und weitere Rezepte für veganes Fastfood findest du in diesem Kochbuch: Mangiameli, Low Carb vegan

 

 

 

More Recipes

Orange Juice

Boiled Crab

Baked Bread