Süßkartoffel-Curry

Süßkar­toffel-Curry

„Tiere sind meine Freunde und ich esse meine Freunde nicht.“ (George Bernard Shaw, irischer Schriftsteller, 1856 – 1950)

Zutaten für 4 Portionen

4 Süßkartoffeln
265 g Kichererbsen (aus der Dose)
1 rote Paprikaschote
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 cm frischer Ingwer
2 EL neutrales Pflanzenöl
400 ml Kokosmilch
5 Stängel frischer
Koriander
Chilipulver
1 EL rote Currypaste
Salz

Step by Step Zubereitung

1. Süßkartoffeln schälen und in feine Würfel schneiden. Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abbrausen und abtropfen lassen. Paprikaschote putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und hacken.

2. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Paprika, Knoblauch und Ingwer dazugeben und kurz mitbraten, dann die Süßkartoffelwürfel zufügen.

3. Mit Kokosmilch ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen. Die Kichererbsen dazugeben.

4. Derweil Petersilie oder Koriander waschen, trocken schütteln und hacken. In die Pfanne geben.

5. Curry mit Chilipulver, Currypaste und Salz abschmecken.

Dieses und weitere Rezepte für veganes Frühstück findest du in diesem Kochbuch: Das Kochbuch zum Veganuary

More Recipes

Orange Juice

Boiled Crab

Baked Bread